Suche
  • Fightsession

Die Geschichte von Boxhandschuhen

Die Boxhandschuhe wie wir sie heute kennen, werden seit der Veröffentlichung der Queensberry Regeln, im Jahr 1867 getragen. Seit 1892 wird nur noch nach den Queensberry Regeln gekämpft. Diese umfassen neben dem tragen von Boxhandschuhen u.a. auch, dass auszählen bis 10 und die Rundenzeiten von 3 Minuten und 1 Minute Pause.

Doch reicht die Geschichte der ersten Handschuhe noch weiter in die Vergangenheit zurück. Die ersten Dokumentation über Boxhandschuh ähnliche Faustschützer stammt aus dem 2. Jahrhundert von Clemens von Alexandria .


Dieser behauptete, die Boxhandschuhe seien von Amycus dem mythologischen Sohnes Poseidons, dem Griechischen Gott des Meeres erfunden wurden.

Da Clemens von Alexandria, Kirchenschriftsteller war und die tatsächliche Existenz von griechischen Göttern nicht nachgewiesen werden kann, ist zu bezweifeln, dass seine Aussagen richtig sind.



15 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Warum Sandsack und Springseil so gut für Mädels sind

Boxen für eine starke Mitte Beim Boxen holst du viel Kraft aus den Hüften und der Taille. Das trainiert und stärkt die Muskulatur der Körpermitte. Sind diese Muskeln gut in Form, sorgt das für eine

Boxen ist besonders geeignet für Kinder und Jugendliche...

Weil Boxen auf hervorragende Weise „Soziales Lernen“ bei Kindern und Jugendlichen bewirkt und gleichzeitig körperlich fit macht, was den steigenden körperlichen Defiziten im Bereich Koordination, B

Muskelaufbau und Ernährung als Boxer

Brauche ich Muskelmasse als Boxer? Zu der Frage, ob man als Boxer große Massen an Muskeln braucht, kann ich nur mit einem klaren „NEIN“ antworten. Das Verhältnis zwischen Körpergröße und Muskelmasse m